1. Symposium: Projektaudit – ein voller Erfolg!

Bildreihe

Am 25. Februar 2016 fand in der Wappensaalgruppe des Wiener Rathauses das 1.Symposium: Projektaudit der Roland Gareis Consulting (RGC) statt. Dankend seien an dieser Stelle das Institut für interne Revision (IIA) und die Stadt Wien für die Kooperation und Unterstützung erwähnt. Rund 150 TeilnehmerInnen reflektierten im Rahmen der 11 Vorträge zu unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten. 

Mit dem 1.Symposium: Projektaudit ist es gelungen, ManagerInnen und MitarbeiterInnen aus dem öffentlichen Sektor, großer österreichischer Unternehmen unterschiedlicher Branchen sowie von Universitäten eine Plattform zur Diskussion des Zusammenhangs von Audit und Projektmanagement zu bieten. „Projekte als temporäre Organisation bedürfen der Qualitätssicherung genauso wie permanente Organisationseinheiten“, meint Roland Gareis, Geschäftsführer der RGC.

Praktische Erfahrungen teilten unter anderem Isabella Galli, Leiterin Konzernrevision und Compliance der Wiener Stadtwerke, zum Thema „Projektbezogene Prüfungsschwerpunkte“, sowie Andreas Berger und Peter Wanka, Bundesministerium für Finanzen, die über die Herausforderungen der Entwicklung von Projektmanagement-Richtlinien im Finanzministerium berichteten. Einen zweiten Blickwinkel des Finanzministeriums stellte Hannes Schuh dar, indem er Prüflandkarte und Prüfplan für Projektaudits präsentierte. Von universitärer Seite stellte Otto Mayerhofer, Technische Universität Wien, das Auditing universitärer Forschungsprojekte dar. Abschluss des inhaltlichen Teils bildete der Vortrag von Rob Brouwer, Senior Vice President des Corporate Project Management der OMV, in welchem er darstellte, warum Projektaudits wichtig, aber schwierig in der Umsetzung sind.

Abschließend reflektierten die TeilnehmerInnen in entspannter Atmosphäre die Eindrücke des Symposiums und nutzten den Ausklang zum Netzwerken.

Programm und Fotogalerie der Veranstaltung finden Sie hier.

 

In Kooperation mit:

Logo_IIA_Austria